keyvisual-stecklinge

Einleitung

Torf wird seit Mitte des letzten Jahrhunderts in gartenbaulichen Kultursubstraten eingesetzt. Aufgrund der positiven chemisch-physikalischen Eigenschaften, konstanter Qualität und Verfügbarkeit sind Hochmoortorfe (WeißtorfWeißtorf
wenige bis mäßig zersetzter Hochmoortorf. Zersetzungsgrad: H1-H6 (DIN 11 540)
und SchwarztorfSchwarztorf
stark zersetzter Hochmoortorf. Zersetzungsgrad: H7-H10 (DIN 11 540)
) noch heute die Basis für den Kulturerfolg gärtnerischer Produktion.

Bild Vergrößern

News und Termine

09-04-2018

53. Deutscher Torf- und Humustag: Jetzt registrieren!

Am 18. Oktober 2018 trifft sich die nationale Erdenindustrie in Bad Zwischenahn zum alljährlichen Deutschen Torf- und Humustag (DTHT). Die anwesenden...
mehr
11-05-2016

Landesregierung verkauft den Moorschutz und die Zukunft der Torfindustrie an die Landwirtschaft

Anlässlich der Vorstellung des neuen niedersächsischen Moorschutzprogramms „Niedersächsische Moorlandschaften“ üben der Industrieverband...
mehr
17-12-2014

Torfgewinnung und Moorschutz – Beides ist vereinbar
Torf für Profigartenbau unverzichtbar

(ZVG) Torfabbau und Moorschutz stehen seit langem in der politischen Diskussion. Das Aktionsprogramm Klimaschutz der Bundesregierung setzt hier...
mehr
Zur Übersicht