keyvisual-torfabbau

Einleitung

Die Verteilung der Hochmoore hat in Deutschland ihren Schwerpunkt im Norden (Niedersachsen und Schleswig-Holstein), aber auch im Voralpenland haben sich unter den entsprechenden klimatischen Bedingungen Hochmoore bilden können. Vereinzelt finden sich auch in den Mittelgebirgen kleinräumige Hochmoore.

Verbreitung der Moore in Deutschland
(1)


Grundlage der Hochmoorentwicklung ist ein niederschlagsreiches, humides Klima, das zu einem ganzjährig hohen Wasserstand führt. Diese nassen, sauren (niedriger pH-Wert) und sehr nährstoffarmen Standortbedingungen sind Voraussetzung für die Konkurrenzfähigkeit des Torfmooses (Sphagnum spec.), das den Torfkörper der Moore aufbaut.
Die Situation der Hochmoore ist in großen Teilen von der Entwässerung und der landwirtschaftlichen Nutzung geprägt, weshalb hier eher von Torflagerstätten als von Mooren gesprochen wird.



(1) Länderfachbehörden (2011): Positionspapier "Potentiale und Ziele zum Moor- und Klimaschutz"

News und Termine

11-05-2016

Landesregierung verkauft den Moorschutz und die Zukunft der Torfindustrie an die Landwirtschaft

Anlässlich der Vorstellung des neuen niedersächsischen Moorschutzprogramms „Niedersächsische Moorlandschaften“ üben der Industrieverband...
mehr
17-12-2014

Torfgewinnung und Moorschutz – Beides ist vereinbar
Torf für Profigartenbau unverzichtbar

(ZVG) Torfabbau und Moorschutz stehen seit langem in der politischen Diskussion. Das Aktionsprogramm Klimaschutz der Bundesregierung setzt hier...
mehr
22-07-2014

Weg zur Umsetzung von Natur- und Klimaschutz in Hochmooren: Naturschutz und Industrie zeigen gemeinsamen Weg auf

Der NABU Niedersachsen und der Industrieverband Garten (IVG) haben am 17. Juli 2014 ein gemeinsames Natur- und Klimaschutzkonzept unter Einbeziehung...
mehr
Zur Übersicht